COPY ME!

Die Kunst des Kopierens - Kopieren als Kulturtechnik

Samstag, 25. April 2016, 14 Uhr, Nürtingen Hardt, Pfeifer-Brunnen

„Life is Xerox“ – dies war ein Werbespruch des amerikanischen Kopierer-Herstellers, der neu konnotiert in den späten 1980er- Jahren in der Independent-Szene auf T-Shirts gedruckt wurde. Gutenberg/Xerox/copyandpaste (Kopieren und Einfügen): Die Vervielfältigung von Dokumenten und Kunstwerken ist eine Kulturtechnik, die die mündliche Überlieferung um eine Dimension erweitert hat. Das Projekt COPY ME! spannt den Bogen von der Tradition der chinesischen Steinabreibung bis hin zum 3-D-Scan. Die geplante Veranstaltungsreihe COPY ME! macht auf das Phänomen der Kopie als wichtigen Bestandteil kultureller Entwicklungen und künstlerischer Tradition aufmerksam. Denn das Kopieren in der Kunst gehört seit jeher zu den gängigen Werkzeugen der Vermittlung von künstlerischer Fertigkeit und dem Erlangen der eigenen Bildsprache. Angefangen bei Mönchen, die im Mittelalter aus illustrierten literarischen Quellen der Antike kopierten, über Leonardo da Vinci, der in jungen Jahren die Werkstatt seines Meisters Verrocchio besuchte und der in seinen Anfängen kaum von diesem unterschieden werden konnte, bis hin zu Walter Benjamins legendärem Werk, dem Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit.
Mit Blick auf den 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins im Jahr 2020 will der Hölderlin-Verein in Nürtingen und Umgebung die globale Bedeutung des Dichters hervorheben und seine vielfältige Wirkung auf andere Literaten aufzeigen. Um ein breites Publikum über die eingefleischte Literaturszene hinaus zu erreichen, plant der Hölderlin-Verein Aktionen an authentischen Orten wie dem Hölderlinpark auf dem Melchiorareal am Neckar. Mit Unterstützung der dort ansässigen Freien Kunstakademie (FKN) sollen sowohl bewährte als auch innovative Wege der Vervielfältigung, des Aufmerksam-Machens, des Neu-Bildens, des Vermitteln-Könnens und Lernens erprobt werden. Ein Ziel dabei ist es, mittels handwerklicher, technischer und künstlerischer Verfahren Hölderlins Gedichte zu vervielfältigen und mit unterschiedlichen Genres Dichtkunst und Bildende Kunst in einen Dialog treten zu lassen. Das Kooperationsprojekt COPY ME! versteht sich als interdisziplinärer Ansatz. Die Veranstaltungsreihe COPY ME! befasst sich mit der Kopie als wichtigem Bestandteil kultureller Entwicklungen und künstlerischer Tradition. Einmal im Jahr wird es künftig einen Schwerpunkt geben, der bestimmte Aspekte rund um das Thema Kopie vertieft. Beleuchtet werden diverse Möglichkeiten der Gestaltung und der medialen Vervielfältigung – immer im Kontext der literarischen Bedeutung Friedrich Hölderlins.

Textildruck - 4.-8. Juli 2016

Im Rahmen des Jubiläumsjahrs 2016: 200 Jahre Melchiorareal, 40 Jahre FKN ist in der Reihe COPY ME! Schwerpunkt Textildruck vorgesehen. Die Vervielfältigung von Motiven auf Stoffen mittels einem Model oder einer Walze sind schon lange in Verwendung. Textildruck ist eine uralte Kultur- und Handwerkstechnik, die weltweit ihre eigenen Ausdrucksformen entwickelt hat. Mittels modernster und bester Technologie sind heute mit dem digitalen Textildruck die Anwendungsmöglichkeiten und Gestaltungsmöglichkeiten nahezu unbegrenzt. Den Spannungsbogen von alter Handwerkstechnik über maschinelle Vervielfältigung hin zu digitaler Verarbeitung kann man anhand des Textildrucks eindringlich dokumentieren.

Termine und Veranstaltungsorte werden über die Presse bekannt gegeben.

Eine Kooperation von Freie Kunstakademie Nürtingen, Tägerverein Freies Kinderhaus und Hölderlin-Nürtingen