Unbelaubte Gedanken

Die Veranstaltungsreihe “Unbelaubte Gedanken” des 2007 gegründeten Vereins Hölderlin-Nürtingen e.V. im Jahr 2011 ist eine Hommage an den großen Sohn der Stadt Nürtingen. Wir laden alle ein, gemeinsam den Dialog und die Beschäftigung mit seiner Dichtung lebendig zu halten.

Die Blumen giebt es,
Nicht von der Erde gezeugt, von selber
Aus lokerem Boden sprossen die,
Ein Widerstral des Tages, nicht ist
Es ziemend, diese zu pflüken,
Denn golden stehen,
Unzubereitet,
Ja schon die unbelaubten
Gedanken gleich,

Friedrich Hölderlin

Hölderlin Projekt ”Unbelaubte Gedanken“

Die Veranstaltungen 2011

Verleihung des Hölderlin-Rings

Mittwoch, 19. Januar 2011, 19.00 Uhr

An Mitbürger, die sich um das Werk, die Person und die Erinnerung an Friedrich Hölderlin verdient gemacht haben, verleiht der Verein Hölderlin-Nürtingen e.V. den Hölderlin-Ring. Der Nürtinger Goldschmied Jürgen Gairing ist Designer und Stifter des Rings. Zur öffentlichen Verleihung im feierlichen Rahmen sind Sie alle herzlich eingeladen.

Eine Kooperation von Stadtmuseum Nürtingen und Hölderlin-Nürtingen e.V.

Unbelaubte Gedanken

Ein kulinarischer Abend zum Verwöhnen

Samstag, 12. Februar 2011, 19.00 Uhr, Nürtingen, Stadthalle K3N, Panoramasaal

Beim diesjährigen Kulinarium begegnen sich wieder Kunst und exquisite Speisen. Lassen Sie sich verwöhnen und genießen Sie die hervorragende Gastronomie von Jörg Ebermann, umrahmt von Musik aus der Zeit Hölderlins. Unter der Leitung von Florian Eisentraut begleitet ein Kammermusik-Ensemble des Hölderlin-Gymnasiums die Gäste auf der musikalischen Zeitreise.

Friedrich Hölderlin – Geburtstagswochenende
am 19./20. März 2011

L´énigme éternelle – Geistliche Werke im Spiegel der Zeiten

Samstag, 19. März 2011, 18.00 Uhr, Nürtingen, Stadtkirche Sankt Laurentius

Anne-May Krüger, Mezzosopran
Beate Anton, Harfe

In einem vom Barock bis in die Gegenwart gespannten Bogen erklingen Werke, die von Hoffnung, Liebe und Trost erzählen und in ihrer Beschäftigung mit jenen essentiellen Themen des Lebens ihre Gültigkeit über den jeweiligen Gattungsrahmen hinaus beweisen. Neben Kompositionen von Purcell, Franck, Ravel und Debussy, stehen auch zwei Uraufführungen von Hölderlin-Vertonungen von Michael Čulo und Mike Svoboda auf dem Programm.

HÖLDERLIN LEBT IN CHINA

Deutsche und chinesische Lyrik - vertont vom Worldmusic-Duo DONG WEST

Sonntag, 20. März 2011, 17.00 Uhr, Nürtingen, Kreuzkirche

Das neue Programm des Duos DONG WEST zeichnet sich durch Hölderlin-Vertonungen im Gewand klassischer Chansonmusik (Gesang und Klavier) und zeitgenössischer chinesischer Lyrik mit Ethno-Percussion Rythmen aus. Diese beiden kontrastreichen musikalischen Pole begegnen und durchdringen sich zu einer einzigarten Klang-Fusion zweier Kulturen.

Das Geburtstagswochenende ist eine Kooperation von Musik an der Stadtkirche Nürtingen und Hölderlin-Nürtingen e.V.

Hölderlin und die Französische Revolution - Der Hölderlin-Zyklus von Alfred Hrdlicka - Sonderausstellung 2011

Stadtmuseum Nürtingen, Galerie Eröffnung: Freitag, 25. März 2011, 19.00 Uhr.

Öffnungszeiten: Di, Mi, Sa 14.30 - 17.00 Uhr, So 11.00 -18.00 Uhr, Dauer der Ausstellung: bis 31. Juli 2011

Der Hölderlin-Zyklus wird mit einer Auswahl von Radierungen aus dem Zyklus Die Französische Revolution zu sehen sein. Alfred Hrdlicka setzt sich intensiv mit dem Abgrund der menschlichen Psyche auseinander, davon sind die ausgestellten Radierungen ein beredtes Zeugnis.

Auf Hölderlins Spuren

Führung an originalen Schauplätzen in Nürtingen

Sonntag, 3. April 2011, 15.00 Uhr, Nürtingen, Hölderlin-Gedenkstätte an der Kreuzkirche

Die Führung Schüler führen Schüler ist eine kleine Erfolgsgeschichte, die alle Beteiligten begeistert. Damit auch Erwachsene die Chance haben, an dieser besonderen Führung teilnehmen zu können, laden unsere großen Schüler herzlich dazu ein. Unser Weg beginnt an der Hölderlin-Gedenkstätte und führt an originale Schauplätze von Hölderlins Leben: Hölderlinhaus, Stadtkirche und Lateinschule. Die Führung endet im Stadtmuseum, in der ständigen Ausstellung Hölderlin und Nürtingen.

Eine Kooperation von Stadtmuseum Nürtingen und Hölderlin¬Nürtingen e.V.

Vortrag von Dr. Michael Franz

“damit die Verzweiflung der Vernunft nicht vorgreife…” Hölderlins Freunde im politischen Konflikt Württembergs um 1800.

Montag, 11. April 2011, 20.00 Uhr, Stadtmuseum Nürtingen

Das despotische Regime des württembergischen Herzogs Friedrich II traf um 1800 auf den Widerstand zweier unterschiedlicher Gruppen: Einerseits der parlamentarischen Opposition, die im württembergischen Landtag auf eine Verfassungsreform im Sinne einer konstitutionellen Monarchie hinarbeitete, andererseits der ungeduldigen revolutionären Geheimbünde, die sich aus dem Kleinunternehmertum und jüngeren Offizieren rekrutierten und einen gewaltsamen Umsturz planten. Zu beiden Gruppen unterhielt Hölderlin persönliche Beziehungen, die ihn beinahe in den Stuttgarter Hochverratsprozess von 1805 verwickelt hätten.

Eine Kooperation von Schwäbischem Heimatbund, Stadtarchiv, Stadtmuseum, Volkshochschule und Hölderlin-Nürtingen e.V.

In Hölderlins Landschaft

Eröffnung des Hölderlinwegs mit Rahmenprogramm.

Sonntag, 17. April 2011, 11.00 Uhr, Stadtmuseum Nürtingen

Die Öffentlichkeit ist eingeladen, den neu konzipierten Hölderlin-Weg an diesem Sonntag kennenzulernen. Das Rahmenprogramm zur feierlichen Eröffnung wird in der örtlichen Presse bekannt gegeben.

Eine Kooperation von Hölderlin-Nürtingen e.V., Schwäbischer Heimatbund, Schwäbischer Albverein und Stadt Nürtingen.

Angela Gerhold & The Groove Convention

Passionskonzert

Freitag, 22. April 2011, 19.00 Uhr, Nürtingen, Kreuzkirche

Angela Gerhold, Johannes Killinger, Michael Schlierf, Tobi Wörner

Musik ohne Gefühle ist ausdruckslos, und ein Lied, das niemand berührt, bleibt leer und ungehört. Das Konzert bietet eine Mischung von bekannten und weniger bekannten Songs, von hinreißender Lyrik und meditativen Texten. Ernste Texte, die zum Nachdenken anregen: Etwa über das Erlebnis der beiden Jünger auf dem Weg nach Emmaus, eine Ostergeschichte aus dem Lukas-Evangelium in einer angenehmen, zeitgemäßen Sprache.

In Hölderlins Landschaft

Wanderung auf dem Hölderlinweg rund um Nürtingen

Samstag, 4. Juni 2011, 13.00 – ca. 16.30 Uhr. Start und Ziel: Stadtmuseum Nürtingen mit anschließender Einkehrmöglichkeit im Stadtmuseum

Die Gegend um Nürtingen mit der Flusslandschaft des Neckars und der Schwäbischen Alb prägte Hölderlins Texte wie keine andere. Diese Landschaft begehen zu können, die Texte Hölderlins erlebbar zu machen, ist Nürtingens herausragendes Merkmal. Der Rundwanderweg In Hölderlins Landschaft führt uns vom Stadtmuseum über den Neckar zum Galgenberg, zur Schillerlinde und in den Bauernwald; über die Aich zum Winkel von Hardt, durch Hardt zur Teufelsbrücke, dann entlang der Alten Steige zur Oberensinger Höhe. Der Rückweg durch Oberensingen führt uns zur Villa Rustica und zum Galgenberg, mit seinem einmaligen Ausblick auf Stadt und Landschaft.
Friedrich Hölderlin liebte seit seiner Jugend Spaziergänge und Wanderungen und wurde später zu dem Wanderer, der auch große Strecken zu Fuß ging. Lassen Sie sich einladen, auf Hölderlins Spuren unsere Landschaft neu zu erleben.

Eine Kooperation von Schwäbischem Heimatbund, Schwäbischem Albverein, Stadmuseum und Hölderlin-Nürtingen e.V.

Veranstaltungen am Reiner-Pavillon

Der Reiner-Pavillon am Galgenberg in Nürtingen wird sonntags zum Veranstaltungsort.

Sonntag, 8. Mai 2011, 11.30 Uhr Matinee

Sonntag, 5. Juni 2011, 11.30 Uhr Matinee

Sonntag, 3. Juli 2011, 11.30 Uhr Matinee

Sonntag, 7. August 2011, 11.30 Uhr Matinee

Eine Kooperation mit Nürtinger Künstlern und Hölderlin-Nürtingen e.V.

Was bleibet aber, stiften die Dichter

Lesung, Rezitation, Musik

Freitag, 10. Juni 2011, 20.00 Uhr. Stadtkirche Sankt Laurentius, Nürtingen

Peter Härtling und Peter Lohmeyer
Musik: Amanda Chominsky-Buck (Querflöte) und Michael Culo (Orgel und Cembalo)

„Was bleibet aber, stiften die Dichter“, diese letzte und berühmte Zeile aus Hölderlins wunderbarem Gedicht Andenken wollen wir in Nürtingen Wirklichkeit werden lassen. Nürtingen hat an originalen Schauplätzen einiges zu bieten: Wir haben Hölderlins Mutterhaus, wir kennen seinen Schulweg und haben mit der Lateinschule und der Stadtkirche weitere historische Orte, die in ihrer Bedeutung hervorgehoben werden sollen.

Friedrich Hölderlin ist einer der größten Lyriker der Weltliteratur und war Zeit seines Lebens Nürtinger Bürger. Peter Härtling, Nürtinger Ehrenbürger, ist einer der großen zeitgenössischen Autoren Deutschlands und hat den berühmtesten Roman über Friedrich Hölderlin geschrieben. Peter Härtling liest aus seinem Roman Hölderlin und Peter Lohmeyer liest und rezitiert Briefe und Gedichte Friedrich Hölderlins.

In dieser Wechselwirkung zwischen Fiktion und Original entsteht ein Spannungsbogen, der von Musik aus der Zeit Hölderlins umrahmt wird.

Eine Kooperation mit Stadt Nürtingen, Musik an der Stadtkirche Nürtingen und Hölderlin-Nürtingen e.V.

Videoclip-Wettbewerb Preisverleihung

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 19.00 Uhr. Nürtingen, Festsaal Hölderlin-Gymnasium

2011 wird unter dem Motto Unbelaubte Gedanken wieder ein Videoclip-Wettbewerb ausgeschrieben.

Eine Kooperation von Hölderlin-Gymnasium Nürtingen und Hölderlin-Nürtingen e.V.