Heimat

Der 2007 gegründete Verein Hölderlin-Nürtingen e.V. lädt alle herzlich ein, sich im Jahr 2014 unter dem Motto «Segne du mein Leben, o Himmel der Heimat, wieder!» mit dem Werk und der Person Friedrich Hölderlins auseinander zu setzen. Dieses Motto des Jahres 2014 und andere Zitate aus der Ode Rückkehr in die Heimat kann man in Nürtingen auf dem Rundwanderweg In Hölderlins Landschaft in Stein gemeißelt finden. Steinpaten haben es möglich gemacht, dass Hölderlins Gedichtzeilen auch in der Landschaft erlebbar werden.

Rückkehr in die Heimat

Ihr milden Lüfte, Boten Italiens!
Und du mit deinen Pappeln, geliebter Strom!
Ihr wogenden Gebirg', o all ihr
Sonnigen Gipfel, so seid ihr's wieder!

Du stiller Ort! in Träumen erschienst du fern
Nach hoffnungslosem Tage dem Sehnenden,
Und du, mein Haus, und ihr, Gespielen,
Bäume des Hügels, ihr wohlbekannten!
...

Lebt wohl dann, Jugendtage, du Rosenpfad
Der Lieb', und all' ihr Pfade des Wanderers,
Lebt wohl! und nimm und segne du mein
Leben, o Himmel der Heimat, wieder!

FRIEDRICH HÖLDERLIN Nürtingen im Juni 1800

Die Veranstaltungen 2014

Verleihung des Hölderlin-Rings

Donnerstag, 23. Januar 2014, 19.00 Uhr. Stadtmuseum Nürtingen, Eintritt frei

Seit 2010 verleiht der Verein Hölderlin-Nürtingen e.V. den Hölderlin-Ring Künstlern und engagierten Mitbürgern, die sich um das Werk, die Person und die Erinnerung an Friedrich Hölderlin verdient gemacht haben. Der Nürtinger Goldschmied Jürgen Gairing ist Designer und Stifter des Rings. Der Hölderlin-Ring geht in diesem Jahr an den Regisseur Herrmann Zschoche. Zur öffentlichen Verleihung im feierlichen Rahmen ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

In Kooperation mit Stadtmuseum Nürtingen und Hölderlin-Gymnasium Nürtingen

Segne du mein Leben, o Himmel der Heimat, wieder!

Ein kulinarischer Abend zum Verwöhnen

Samstag, 08. Februar 2014, 19.00 Uhr, Stadthalle K3N, Panoramasaal, Nürtingen
Eintritt: 70,- € Menü mit 4 Gängen, inkl. Getränke
Kartenvorverkauf: Stadtbüro Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, 07022 - 94 64 150

Franziska Schuster (Gesang),
Walter Schuster (Akkordeon, Piano)
Bernhard Hurm (Rezitation), Theater Lindenhof, Melchingen
Gastronomie: Jörg Ebermann

Das Thema Heimat aufzunehmen ist uns in diesem Jahr eine besondere Herausforderung, ist es doch ein weites Feld auf dem man sich in vielfältiger Weise betätigen kann. Vielfältig sind beispielsweise Hölderlins Bezüge zu seiner Heimat Nürtingen. Welche Verbindungen haben wir? Beim diesjährigen Kulinarium begegnen sich wieder Kunst und exquisite Speisen. Lassen Sie sich überraschen und verwöhnen. Genießen Sie die hervorragende Gastronomie und die heimatliche Kunstkomposition.

Fest zum 244. Geburtstag:

HOELDER-QUARTETT – Eine Hymne an die Unsterblichkeit

Donnerstag, 20. März 2014, 20.00 Uhr, Nürtingen, Kreuzkirche. Eintritt: 18,- €
Kartenvorverkauf: Stadtbüro Nürtinger Zeitung Am Obertor 15, 07022 - 94 64 150

Die HOELDERs sind wieder in Nürtingen!
Ausgewählte Texte Hölderlins finden den Weg in die Neuzeit: Kompositorisch vermischen sich sphärischer Jazz mit Popanleihen und ausgeklügelten Cello -, Saxophon- und Gitarrenarrangements, die mal groovig, mal melancholisch, doch immer modern dem geneigten Zuhörer die Worte Hölderlins entgegen tragen. Gesungen oder gesprochen fügen sich die Texte in die Kompositionen ein. Es entsteht ein Klangbild, welches Gegenwart und Vergangenheit vermischt, den schweren lyrischen Vorhang lüftet und Leichtigkeit in den Raum lässt. Innerhalb dieses musikalischen Rahmens wird aus dem Leben Hölderlins erzählt.

Holly Loose, Gesang und Rezitation
Benjamin Gerlach, Cello
Silvio Schneider, Gitarre
Karl Helbig, Saxophon

VVS-Fahrt:

Das Hölderlin-Archiv der Württembergischen Landesbibliothek

Donnerstag, 10. April 2014. Treffpunkt: 12.45 Uhr Bahnhof Nürtingen, Rückkehr: 18.00 Uhr Bahnhof Nürtingen. Gebühr: 10,- € (wird vor Ort erhoben). Anmeldung: VHS Nürtingen

Das Hölderlin-Archiv ist die zentrale Arbeitsstelle für die internationale Forschung über den Dichter Friedrich Hölderlin. Es ermittelt und erwirbt möglichst alle Textausgaben des Dichters Friedrich Hölderlin, die wissenschaftliche Literatur und die Zeugnisse der Rezeption in Literatur, Theater, Musik, bildender Kunst und anderen Bereichen der Kultur. Eine Einführung soll mit dem Alltag eines Dichterarchivs im Rahmen einer wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek bekannt machen.

Eine Kooperation von Schwäbischem Heimatbund, Volkshochschule Nürtingen und Hölderlin-Nürtingen

Orte der Literatur:

Lauffen und Marbach

Sonntag, 11. Mai 2014. Abfahrt: 9.00 Uhr Busbahnhof Nürtingen, Rückkehr: 19.00 Uhr, Busbahnhof Nürtingen. Gebühr (Busfahrt, 2x Eintritt und 2x Führung): 35,- €. Anmeldung: VHS Nürtingen

Der Tagesausflug mit dem Bus führt uns auf Hölderlins Spuren den Neckar hinab: in seine Geburtsstadt Lauffen und nach Marbach. Wir wollen uns auch darüber informieren wie an diesen Orten die Erinnerung an Friedrich Hölderlin konkret umgesetzt wird. In Lauffen machen wir eine Stadtführung, besuchen die Hölderlin-Ausstellung im Museum und das Hölderlin-Denkmal im Kreisverkehr. Das Motto: „Niemand wird als Dichter geboren“ ist für seine Geburtsstadt eine positive Herausforderung, denn Dichtung kann eine Stadt bereichern. Nach der Mittagspause in Lauffen geht es weiter nach Marbach, das hier beheimatete Deutsche Literaturarchiv Marbach (DLA) ist eine der bedeutendsten Literaturinstitutionen weltweit. In seinen Sammlungen vereinigt und bewahrt es eine Fülle kostbarster Quellen der Literatur- und Geistesgeschichte. Es erwartet uns eine fachkundige Führung im Schiller-Nationalmuseum. Nach einer Kaffeepause und/oder freier Erkundung des Literaturmuseums der Moderne (LIMO) geht es zurück nach Nürtingen.

Eine Kooperation von Schwäbischem Heimatbund, Volkshochschule Nürtingen und Hölderlin-Nürtingen

Gehen und Hören:

Ein besonderer Spazierrundgang rund um den Ulrichstein

Ein Sonntag im Mai 2014, 14.00 – 16.00 Uhr. Diese Veranstaltung ist witterungsabhängig, deshalb wird der Termin über die Presse bekannt gegeben.

Der Wald hat selbst viele Klänge und Geräusche, auch die Zivilisation mischt ihre Töne dazu. Diesen vorhandenen Geräuschen wollen wir für eine kurze Zeit Musik und Rezitation hinzufügen und so einen ungewöhnlichen Dialog initiieren. Gedichte Hölderlins, Musik und Natur sollen zu einer klanglichen Installation zusammengefügt werden. Die Spaziergänger sind zum Hören, Lauschen und Sehen herzlich eingeladen.

Michael Stülpnagel (Rezitation), Stuttgart
Johannes Weigle (Singende Säge), Esslingen
Dizzy Krisch (Vibraphon), Tübingen
Schülerinnen und Schüler des Hölderlin-Gymnasiums Nürtingen
In Kooperation mit Hölderlin-Gymnasium Nürtingen

Vortrag:

Hölderlin und die Französische Revolution

Montag, 02. Juni 2014, 19.00 Uhr. Ort: Stadtmuseum Nürtingen. Gebühr: 4,- € (Abendkasse)

Hölderlin ist dreimal in seinem Leben mit deutschen Anhängern der Französischen Revolution in Kontakt gekommen: als Student in Tübingen (1788 bis 1793), bei seinem Zweitstudium in Jena 1795 und bei seinem kurzen Besuch beim Friedenskongress in Rastatt 1798. Im Vortrag sollen diese Kontakte dargestellt werden und es kommen Schriften Hölderlins zur Sprache, die diese Kontakte spiegeln. Es wird auch versucht, Hölderlins überstürzte Flucht von Jena nach Nürtingen 1795 neu (politisch) zu deuten, ebenso wie sein 1803 in Nürtingen entstandenes Gedicht "Hälfte des Lebens".

Prof. Dr. Axel Kuhn war bis 2008 ordentlicher Professor für neuere Geschichte an der Universität Stuttgart und lebt nunmehr im Ruhestand in Leonberg.

Per Pedal zur Poesie:

Ein Ausflug mit dem Rad zu literarischen Orten

Sonntag, 29. Juni 2014, 11.00 – 17.00 Uhr. Start und Ziel: Stadtmuseum, Nürtingen. Gebühr geführte Radtour und Lesung: 15,- €. Anmeldung: VHS Nürtingen

In unserer Region gibt es den Radweg Nr. 8 der Marbacher Reihe Per Pedal zur Poesie. Zahlreiche Bezüge zu Literaten und zur Literatur sind darin zu finden. Unterwegs eröffnen sich wunderbare Aus- und Einblicke auf die Alb, die Täler des Neckars. Man kann so die in der Literatur gepriesene Landschaft neu erleben und die Gegend, mit der Friedrich Hölderlin, Eduard Mörike und Peter Härtling eng vertraut waren, wird auf neue Weise erfahrbar. Unterwegs machen wir Station in den Kirchen in Grötzingen, Denkendorf und Köngen. Hier liest der Schauspieler Michael Stülpnagel Briefe, Gedichte und kleine Geschichten von Hölderlin, Mörike und anderen.
Gegen 17.00 Uhr am Stadtmuseum ist noch Gelegenheit, die Tour mit einem Rundgang durch die Hölderlin-Abteilung zu beenden, und gemütlich in der Museumsscheune den Tag Revue passieren zu lassen.

In Kooperation mit Stadt Nürtingen, Amt für Tourismus, Stadtmuseum, Volkshochschule, ADFC und der Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten Marbach

In Hölderlins Landschaft

Goldner Spaziergang auf dem Hölderlinweg rund um Hardt

Samstag, 12. Juli 2014, 13.00 – ca. 17.00 Uhr. Start und Ziel: Pfeiferbrunnen Hardt. Gebühr: 4,- € (wird vor Ort erhoben)

Wir beginnen am Pfeiferbrunnen in Hardt und wandern zur sanierten Teufelsbrücke und zum Winkel von Hardt. Themen der geführten Tour sind, neben den geologische Grundlagen und der Nutzung der Landschaft durch den Menschen, auch die literarischen und historischen Spuren auf dem Weg. Neben der von der Teufelsbrücke erlebten Geschichte, begleiten uns Texte von Friedrich Hölderlin, Gustav Schwab, Wilhelm Hauff und Peter Härtling auf diesem Goldnen Spaziergang.

Eine Kooperation mit Schwäbischem Heimatbund, Schwäbischem Albverein, Volkshochschule Nürtingen und Hölderlin-Nürtingen

Heimatpreis: Prämierung von Schülerarbeiten

Herzliche Einladung an alle Schulen zur Beteiligung am Heimatpreis 2014

Donnertag, 25. September 2014, 18.00 Uhr, Fritz-Ruoff-Saal, Kreissparkasse Nürtingen. Der Preis wird gestiftet von: Stadtwerke Nürtingen GmbH, Eintritt frei

Die naturgegebenen und kulturellen Grundlagen unserer Region zu erhalten und zu stärken, setzt voraus, dass wir diese Grundlagen auch kennen. Die Aufgaben der Gegenwart zu ergreifen, die Gestaltung der Zukunft aktiv anzupacken und dadurch einen sachgerechten und zeitgemäßen Beitrag zur Weiterentwicklung der Gesellschaft und ihrer Umwelt vor Ort zu leisten, dazu braucht es Wissen und Sachkenntnisse, die in ihrem lokalen Bezug verknüpft sind mit dem Wissen der Welt. Themenstellungen, die sich mit einem modernen, jugendlichen, in die Zukunft gerichteten Heimatverständnis auseinandersetzen und einen Bezug zu Nürtingen haben, sind dabei besonders erwünscht.

Eine gemeinsame Aktion von Schwäbischem Heimatbund, Hölderlin-Nürtingen und KSK Esslingen-Nürtingen im Rahmen der Kinder- und Jugendkulturwoche 2014 in Kooperation mit Stadtmuseum Nürtingen

Keine Angst vor großen Dichtern –
Mörike und Hölderlin in Nürtingen:

Eine Geschichten- und Märchenstunde für Mädchen und Jungs (6 – 10 Jahre)

Dienstag, 28. Oktober 2014, 16.00 – 18.00 Uhr, Stadtmuseum Nürtingen. Leitung: Angela Wagner-Gnan, Ingrid Dolde. Keine Teilnehmerbeschränkung, keine Anmeldung erforderlich, Eintritt frei

Hölderlin und Mörike haben in Nürtingen gelebt. Wie sah Nürtingen zu dieser Zeit aus? Was haben die beiden Schriftsteller hier geschrieben? Welche Geschichten, Sagen und Märchen hat man sich zu ihrer Zeit erzählt? Für welche heimatlichen Erzählungen haben sich die beiden interessiert? Die Geschichten- und Märchenstunde soll die Biografie dieser großen Dichter und ihrer Werke auf einfache Weise erlebbar machen.

Veranstaltungen am Reiner-Pavillon

Seit 2010 finden regelmäßig Veranstaltungen am Galgenberg statt. Jeden ersten Sonntag im Monat wird der Reiner-Pavillon zur offenen Konzertbühne für die ganze Familie. Die Konzerte im Freien haben ein festes Publikum gefunden, erfreuen sich großer Beliebtheit und sind aus dem veranstaltungsleben der Stadt Nürtingen nicht mehr wegzudenken.

Sonntag, 04. Mai 2014, 11.30 Uhr Neckharmoniker
Sonntag, 01. Juni 2014, 11.30 Uhr Stadtkapelle
Sonntag, 06. Juli 2014, 11.30 Uhr Neckarknurrhähne
Sonntag, 03. August 2014, 11.30 Uhr Paper Boys (ehemals Buena Vista Taeles Club)

Die Veranstaltungen am Reiner-Pavillon sind eine Kooperation von Nürtinger Künstlern und Hölderlin-Nürtingen e. V. Eintritt frei, bitte eigene Sitzgelegenheit mitbringen.