“Ein Zeichen sind wir” auf der Deutschlandpromenade in Nanjing, China

Gut ist ein Gespräch und zu sagen des Herzens MeinungChinesische ZeichenBut good is converse, and to speak the heart´s opinion

  • Blick von der Universität auf das nächtliche Nanjing. © Thomas Stephan
  • Yangzi-Brücke über den Jangtse, Gesamtlänge 6.772m. © Thomas Stephan
  • Promenade unter der Yangzi-Brücke. © Thomas Stephan
  • Germanistik-Studentinnen aus Nanjing bei der Rezitation eines Hölderlin-Gedichtes. © Thomas Stephan
  • Das Orchester der Universität Nanjing beim Eröffnungsauftritt der Deutschlandpromenade. © Thomas Stephan
  • Martin Keller und Jeschi Paul mit dem Orchester der Universität Nanjing. © Thomas Stephan
  • Martin Keller und Jeschi Paul mit dem Orchester der Universität Nanjing. © Thomas Stephan
  • Schlussapplaus bei der Eröffnung der Deutschlandpromenade. © Thomas Stephan
  • Aufführung von “Ein Zeichen sind wir” an der Universität Nanjing. © Thomas Stephan
  • Chor und Orchester der Universität Nanjing bei der Aufführung von “Hyperions Schicksalslied”. © Thomas Stephan
  • Moderation von Xu Yina. © Thomas Stephan
  • Skyline von Nanjing. © Thomas Stephan
  • Aufbau der Großen Bühne der Deutschlandpromenade. © Thomas Stephan
  • Organisator der Deutschlandpromenade Udo Hoffmann. © Thomas Stephan
  • Soundcheck der Band 2raumwohnung. © Thomas Stephan
  • Infotafel der Deutschlandpromenade. © Thomas Stephan
  • Infotafel der Deutschlandpromenade. © Thomas Stephan
  • Großer Publikumsandrang bereits vor der Eröffnung. © Thomas Stephan
  • Aufführung des Projektes “Ein Zeichen sind wir” auf der großen Bühne, Nanjing. © Thomas Stephan
  • Aufführung des Projektes “Ein Zeichen sind wir” auf der großen Bühne, Nanjing. © Thomas Stephan
  • Aufführung des Projektes “Ein Zeichen sind wir” auf der großen Bühne, Nanjing. © Thomas Stephan
  • Aufführung des Projektes “Ein Zeichen sind wir” auf der großen Bühne, Nanjing. © Thomas Stephan
  • Jeschi Paul und Ingrid Dolde mit dem Dirigenten des Orchesters der Universität Nanjing, Lü Xiaoyi. © Thomas Stephan
  • Abschlussfoto. © Thomas Stephan

Hölderlin in China - Das Wagnis hat sich tausendfach gelohnt

Deutschland und China - Gemeinsam in Bewegung ist eine dreijährige Veranstaltungsreihe unter gemeinsamer Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler und Staatspräsident Hu Jintao. Bis 2010 präsentiert sich Deutschland in ausgewählten chinesischen Großstädten unter dem Generalthema "Städte in Bewegung" als modernes, kreatives und zukunftsorientiertes Land.

Der deutsche Dichter mit den unlösbaren Wurzeln in Nürtingen ist tatsächlich im Reich der Mitte angekommen. Friedrich Hölderlin stand im Mittelpunkt einer Hommage, die die Universität Nanjing gemeinsam mit der Nürtinger Hölderlininitiative erfolgreich umsetzte. Damit wurde das Konzept der Hommage "Ein Zeichen sind wir", die im Frühjahr in Nürtingen begeisterte, auch in China zum Erfolgsgaranten.

Beteiligte Künstler und Wissenschaftler

Susanne Hinkelbein

Komponistin, Pianistin (musikalische Leitung) Musikalische Leiterin u.a. am Landestheater Tübingen und am Schauspiel in Köln. Freischaffend tätig für zahlreiche Theaterhäuser u.a. in Basel, Zürich, Hamburg, Düsseldorf. Eigene Werke und Kompositionsaufträge u.a. für die Hölderlin-Produktionen des Theaters Lindenhof und des Vereins Hölderlin-Nürtingen e.V.

Jeschi Paul

Sängerin. Gesangsausbildung u.a. bei Prof. Hanna Liska-Aurbacher. Ausbildung als Chorleiterin. Lehrbeauftragte für Jazz- und Popgesang an der Musikschule Stuttgart. Singt in verschiedenen Formationen, eigene CD-Produktionen. Studiosängerin für Tonträgerproduktionen diverser Stilrichtungen. Klassische und geistliche Konzerte als Mezzosopran.

Martin Keller

Saxophon Lehrbeauftragter für das Fach Saxophon Musikschule Winnenden und Pädagogische Hochschule Ludwigsburg. Erster Vorsitzender der IG Jazz Stuttgart, spielt in verschiedenen Formationen, eigene CD-Produktionen.

Thomas Stephan

Freier Fotograf (Bühnenbild) Studium Foto-Design in Dortmund. Debütierte bei Geo 1982 in dem GEO-Spezial "Bedrohte Tiere", veröffentlichte seither rund 40 Reportagen bei GEO. 1. Platz beim World Press Award 1988 in der Kategorie Wissenschaft und Technik. In den vergangenen Jahren hat er sich zunehmend auf die Naturfotografie spezialisiert, wobei sein Hauptinteresse dem Naturerbe Mitteleuropas gilt, 2005 erschien das GEO-Buch "Natur in Deutschland".

Ingrid Dolde

Linguist MA (Konzeption und Regie) Projektleitung verschiedener Produktionen im Bereich Theaterpädagogik. Verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung der Hölderlin-Hommage "Ein Zeichen sind wir".

Zhengxiang Gu

Hölderlinexperte (wissenschaftliche Beratung) Professor (Hangzhou), Doktor der Germanistik. Studium der Germanistik in Shanghai und Tübingen. Übersetzer und Dolmetscher, diverse Forschungsarbeiten unter anderem über Hölderlin und Goethe. Zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen in chinesischer und deutscher Sprache.

Plakat China Ein Zeichen sind wir

Aufführungen

19.-26.10.2007DeutschlandpromenadeNanjing, China
19.10.2007Ein Zeichen sind wirEröffnung der Promenade19:50 Uhr CST
20.10.2007Ein Zeichen sind wirUniversität Nanjing20:00 Uhr CST